SEMINARE

Informationen zu den Seminaren und Workshops für das Jahr 2024

Terminanfragen, Terminabstimmungen und Anmeldungen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle der WirtschaftsGemeinschaft Pinneberg e.V., per Fax. 04101 - 37 32 77 oder per E-Mail .

 

Seminarangebote für Auszubildende 2024

Wir bieten regelmäßig ausbildungsbegleitende Azubi-Seminare an.

Haben Sie spezielle Vorstellungen und Wünsche, die durch unser Programm nicht abgedeckt sind?

Wollen Sie zugeschnitten auf die Erfordernisse Ihres Unternehmens weitere Ausbildungsinhalte im Themenbereich Kommunikation und Psychologie umsetzen?

Wünschen Sie sich andere als die unten angeführten Seminartermine?

Es reicht ein Anruf oder eine E-Mail an uns. Wir planen dann gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Seminar für Ihre Auszubildenden.

 


Firmenspezifische Beratung - für Mitgliedsbetriebe

Inhalt:

Eine spezielle, schwierige (psychologische, zwischenmenschliche) Frage, zu der Gesprächsbedarf besteht und die nur mit Schwierigkeiten im eigenen Hause besprochen werden kann, z.B. Konflikte mit / unter Mitarbeitern, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Auszubildenden-Akquise, wird bearbeitet.

In der Beratung kommen Visualsierungs-Techniken, z.B. Bisoziation und Rollenanalyse zum Einsatz.

 

Die professionelle Einzelberatung dauert zwischen 90 und 120 Minuten. Sie findet in dem Besprechungsraum der WirtschaftsGemeinschaft Pinneberg e.V., Bismarckstraße 6, statt, die Terminierung erfolgt in Abstimmung mit der Geschäftsstelle.

 

Diese Beratung wird von Frau Steinke, Diplom-Psychologin, Wirtschaftspsychologin (Kommunikationsanalyse und -beratung) durchgeführt.

 

Das Honorar liegt je nach Stundenumfang zwischen € 175,- bis € 200,- zzgl. MwSt. und wird von dem Mitgliedsbetrieb getragen.

 


Telefon- und Mailtraining für Auszubildende

Ein Kompakt-Training der kommunikativen Fähigkeiten.

Für Auszubildende aller Ausbildungsjahre und -berufe.

 

Es geht um Fähigkeiten, die überall in der Berufswelt nachgefragt werden: Telefonieren und Mailen.

Sich mündlich und schriftlich gut auszudrücken gehört in vielen, vor allem kaufmännischen Berufen, zum täglichen 1x1. Für welchen Kommunikationskanal entscheidet man sich wann? Wie lassen sich Hemmungen vor dem Griff zum Telefonhörer abbauen? Welche Bedeutung hat die kundenfreundliche Ansprache für das erfolgreiche Telefonieren?

 

Das Telefonieren:

  • Vor- und Nachteile

  • Telefonregeln und das neue Buchstabieralphabet

  • Stimme, Präferenzohr und Körperhaltung

  • Klingeldauer, Rückrufbitten, Tabusätze im Kundentelefonat, Quasselstrippen loswerden.

 

Das E-Mail-Schreiben:

  • Vor- und Nachteile

  • Grundregeln und Lesegewohnheiten

  • Struktur einer E-Mail, Anrede- und Grußformeln

 

Lernziele:

Die Auszubildenden

  • überprüfen und erweitern ihr Wissen über die spezifischen Kommunikationskanäle

  • können Situationen sicher erkennen und ihr Verhalten entsprechend ausrichten

 

Umfang:

3,5 Stunden

Präsenz-Termin:

21.03.2024 (Donnerstag), 09:00 bis 12:30 Uhr, in den Räumen der Geschäftsstelle (Bismarckstr. 2a)

Teilnehmeranzahl:

max. 6 Personen

Kosten:

Für Teilnehmer*innen von Mitgliedsbetrieben € 55,- + MwSt. / Teilnehmer*innen von Nicht-Mitgliedsbetrieben zahlen € 85,- + MwSt.

 

Anmeldeschluss ist der 26. Februar 2024

 

Moderation: 

Frau Steinke (Wirtschaftspsychologin, Ausbilderin)


Gute Kundenansprache und selbstbewusste Kommunikation mit Kunden

Ein Kompakt-Training des sozialen Umgangs.

Für Auszubildende aller Ausbildungsjahre und -berufe.

 

Gespräche im Arbeitsalltag sind selbstverständlich. Egal ob mit Ausbildern, Kunden, Kollegen oder Vorgesetzten: es zeigt sich schnell, wenn Auszubildende in diesen Situationen nachbessern sollten.

 

Kurzcheck der kommunikativen Gesprächsstärken

  • Selbsteinschätzung

  • Das Phänomen der selektiven Wahrnehmung

 

Aufbau und Verlauf eines guten, effizienten Gesprächs

  • Die 7 besten Sprachmuster

  • Die 3 Situationsmerkmale Macht, Rolle und Sitzordnung

  • Körpersprachliche und stimmliche Merkmale des Gesprächspartners richtig einordnen

 

Gefährliche Wörter und ihre Auswirkungen:

  • Killerwörter, z.B. "Ich höre Ihnen zu, aber..."

  • Faselwörter, z.B. "sozusagen"

  • Unsicherheitsformulierungen, z.B. "Ich bin nur der Azubi..."

 

Gute Türöffner:

  • Die ersten drei Sätze entscheiden über den Gesprächsverlauf

 

Lernziele:

Die Auszubildenden

  • überprüfen und erweitern ihr Wissen über die Gesprächsführung im Arbeitsalltag

  • können Situationen souveräner meistern und ihren sprachlichen Ausdruck anpassen

 

Umfang:

3,5 Stunden

Präsenz-Termin:

18.042024 (Donnerstag), 09:00 bis 12:30 Uhr, in den Räumen der Geschäftsstelle (Bismarckstr. 2a)

Teilnehmeranzahl:

max. 6 Personen

Kosten:

Für Teilnehmer*innen von Mitgliedsbetrieben € 55,- + MwSt. / Teilnehmer*innen von Nicht-Mitgliedsbetrieben zahlen € 85,- + MwSt.

 

Anmeldeschluss ist der 26. März 2024

 

Moderation: 

Frau Steinke (Wirtschaftspsychologin, Ausbilderin)


Die Königsklasse des Business Knigge: Peinlichkeiten, Entschuldigungen, Komplimente

Ein Kompakt-Training des guten Eindrucks.

Für Auszubildende aller Ausbildungsjahre und -berufe.

 

Das Berufsleben hält viele Fallstricke bereit. Besonders junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können aus den Fehlern anderer lernen: In diesem Knigge-Sminar geht es um Verhaltensempfehlungen in unangenehmen Situationen sowie um die hohe Kunst eines gelungenen Kompliments. Auch das annehmen von Komplmenten wird geübt.

 

Kleine und große Missgeschicke

  • Sorry-Kultur im Arbeitsalltag

  • Arten von Fettnäpfchen und Peinlichkeiten

  • Notlügen und wie man Unangenehmes diskret mitteilt

 

Entschuldigungen

  • Entschuldigungen als wichtiges Werkzeug der Kommunikation

  • 5 Gründe, warum Entschuldigungen schwerfallen

  • versehentliche Beleidigungen, Fremdschämen

  • 6 Schritte einer guten Entschuldigung

 

Komplimente machen und erhalten

  • Bedeutung eines ernst gemeinten Kompliments für die Beziehungsgestaltung

  • Kraft der Worte kennen und einsetzen

  • Formulieren eines Kompliments

  • Annehmen eines Kompliments

 

Lernziele:

Die Auszubildenden

  • erweitern ihr Wissen über Verhaltensoptionen im Arbeitsalltag

  • können schwierige Situationen souveräner meistern

 

Umfang:

3,5 Stunden

Präsenz-Termin:

16.05.2024 (Donnerstag), 09:00 bis 12:30 Uhr, in den Räumen der Geschäftsstelle (Bismarckstr. 2a)

Teilnehmeranzahl:

max. 6 Personen

Kosten:

Für Teilnehmer*innen von Mitgliedsbetrieben € 55,- + MwSt. / Teilnehmer*innen von Nicht-Mitgliedsbetrieben zahlen € 85,- + MwSt.

 

Anmeldeschluss ist der 29. April 2024

 

Moderation: 

Frau Steinke (Wirtschaftspsychologin, Ausbilderin)


Working-Hacks für Auszubildende

Ein Kompakt-Training guter Arbeitsroutinen.

Für Auszubildende aller Ausbildungsjahre und -berufe.

 

Erleichternde Arbeitsroutinen zu nutzen, das ist für erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbstverständlich. Es zeigt sich hingegen schnell, wenn Auszubildende in ihrer allgemeinen Arbeitshaltung noch nachbessern können.

 

Hacks sind geeignete Strategien oder Techniken, die den Arbeitsalltag einfcher machen. Sie helfen ein Problem zu lösen oder ein Ziel schneller zu erreichen.

 

  • Den eigenen Zeit- und Organisationstyp ermitteln

  • Die Ursachen vor Arbeitsblockaden

  • Wirkungsvolle Lernhacks in der Berufsschule, z.B. Sägeblatteffekt, Lernumgebung optimieren

  • Empfehlenswerte Techniken im Arbeitsalltag, z.B. Sofort-Prinzip, Salami-Taktik, Belohnungstrick, Schlusspunkttechnik

 

Lernziele:

Die Auszubildenden

  • überprüfen und erweitern ihr Wissen über strukturiertes Arbeiten und Lernen

  • können Prüfungssituationen souveräner meistern und ihre fachlichen Qualitäten um methodische ergänzen

 

Umfang:

3,5 Stunden

Präsenz-Termin:

18.04.2024 (Donnerstag), 09:00 bis 12:30 Uhr, in den Räumen der Geschäftsstelle (Bismarckstr. 2a)

Teilnehmeranzahl:

max. 6 Personen

Kosten:

Für Teilnehmer*innen von Mitgliedsbetrieben € 55,- + MwSt. / Teilnehmer*innen von Nicht-Mitgliedsbetrieben zahlen € 85,- + MwSt.

 

Anmeldeschluss ist der 29. Juli 2024

 

Moderation: 

Frau Steinke (Wirtschaftspsychologin, Ausbilderin)


Telefon- und Mailtraining für Auszubildende

Ein Kompakt-Training der kommunikativen Fähigkeiten.

Für Auszubildende aller Ausbildungsjahre und -berufe.

 

Es geht um Fähigkeiten, die überall in der Berufswelt nachgefragt werden: Telefonieren und Mailen.

Sich mündlich und schriftlich gut auszudrücken gehört in vielen, vor allem kaufmännischen Berufen, zum täglichen 1x1. Für welchen Kommunikationskanal entscheidet man sich wann? Wie lassen sich Hemmungen vor dem Griff zum Telefonhörer abbauen? Welche Bedeutung hat die kundenfreundliche Ansprache für das erfolgreiche Telefonieren?

 

Das Telefonieren:

  • Vor- und Nachteile

  • Telefonregeln und das neue Buchstabieralphabet

  • Stimme, Präferenzohr und Körperhaltung

  • Klingeldauer, Rückrufbitten, Tabusätze im Kundentelefonat, Quasselstrippen loswerden.

 

Das E-Mail-Schreiben:

  • Vor- und Nachteile

  • Grundregeln und Lesegewohnheiten

  • Struktur einer E-Mail, Anrede- und Grußformeln

 

Lernziele:

Die Auszubildenden

  • überprüfen und erweitern ihr Wissen über die spezifischen Kommunikationskanäle

  • können Situationen sicher erkennen und ihr Verhalten entsprechend ausrichten

 

Umfang:

3,5 Stunden

Präsenz-Termin:

29.08.2024 (Donnerstag), 09:00 bis 12:30 Uhr, in den Räumen der Geschäftsstelle (Bismarckstr. 2a)

Teilnehmeranzahl:

max. 6 Personen

Kosten:

Für Teilnehmer*innen von Mitgliedsbetrieben € 55,- + MwSt. / Teilnehmer*innen von Nicht-Mitgliedsbetrieben zahlen € 85,- + MwSt.

 

Anmeldeschluss ist der 05. August 2024

 

Moderation: 

Frau Steinke (Wirtschaftspsychologin, Ausbilderin)